Fahrzeuge

Unsere Feuerwehr verfügt über eine große Zahl von Einsatzfahrzeugen,

einige davon haben spezielle Aufgaben und Funktionen 


30-48-10

1-8 (9 Personen)

Das HLF 16 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug)

ist sowohl für die technische Hilfe, als auch für den Brandeinsatz geeignet. Für gewöhnlich rückt das HLF 16 als erstes Auto zu Hilfeleistungen aus. 


30-47-10

1-8 (9 Personen)

Das LF 20 (Löschgruppenfahrzeug)

verfügt sowohl über einen Schaum als auch ein Wassertank. Es ist das erste ausrückende Fahrzeug bei dem Stichwort "Brand". Neben Bränden kann das LF 20 auch zu kleinen Hilfeleistungen ausrücken und Einsatzstellen ausleuchten.  Auf dem Fahrzeug befindet sich alles, was man zum Löschen in verschiedenen Situationen benötigt.


30-30-10

1-2 (3 Personen)

Die DLK 23/12 (Drehleiter -Korb)

Das Einsatzgebiet der in Uslar stationierten Drehleiter umfasst nicht nur die Gemeinden Uslar, Bodenfelde und Hardegsen im Landkreis Northeim, sondern sie fährt auf Anforderung auch in die hessische Gemeinde Wesertal. Die Zusammenarbeit über die Ländergrenzen hinweg hat sich bereits über viele Jahre hinweg bewährt.


30-68-10

1-5 (6 Personen)

Der GW-L2 (Gerätewagen- Logistik)

kann während der Fahrt die mitgeführten 1280 Meter B-Schlauch verlegen, ohne die Ladebordwand zu öffnen. die Schläuche sind im Aufbau in seitlichen Staufächern gelagert. Weiterhin werden verschiedene Gerätschaften zum Aufbau einer Wasserförderstrecke mitgeführt. Nach AAO ist er auch Bestandteil des LZ 5. Weitere Rollcontainer für Ölunfälle, Hochwasser, Atemschutz-Nachschub, Wasserentnahmestelle können bei Bedarf verladen werden.


30-52-10

1-2 (3 Personen)

Der RW (Rüstwagen)

ist flexibel in der technischen Hilfe einsetzbar, ob bei Sturm, Bei der Höhenrettung, bei Hochwasser oder Verkehrseinsätzen, der Rüstwagen hat fast alles dabei. 


30-17-10

1-8 (9 Personen)

Der MTW (Mannschaftstransportwagen)

dient zum Transport von Einheiten, Außerhalb der Einsätze fährt unser MTW zu Veranstaltungen und auswärtigen Terminen , außerdem wird er von der Jugendfeuerwehr genutzt  


30-11-10

1-8 (9 Personen)

Der ELW 1 (Einsatzleitwagen)

rückt bei jedem Löschzugalarm grundsätzlich mit aus. Er übernimmt die Einsatzleitung vor Ort und mit seiner Kommunikationsausstattung die Verbindung zur Leitstelle und den Einsatzstellenfunk. Weiterhin ist das Fahrzeug mit einem Notebook ausgestattet, wo mit einer spezielle Software die Einsatzdokumentation durchgeführt wird. Verschiedene Feuerwehrpläne und Nachschlagewerke gehören ebenfalls zur Beladung.


88-63-10

1-6 (7 Personen)

Der GW-N (Gerätewagen Nachschub)

dient dem Transport von Einsatzmitteln, Als Auto der Kreisfeuerwehr fährt dieser mit zu Übungen und Einsätzen der Feuerwehrbereitschaften des Landkreises.


Die Fotos entstanden in Zusammenarbeit mit BOS Niedersachsen.